zum Inhalt springen

Studieneingangsbefragung

Die Studieneingangsbefragung verfolgt das Ziel, ein besseres Verständnis für die spezifischen Bedürfnisse neuer Studierender zu ermöglichen und eine Rückmeldung über mögliche Probleme beim Übergang in die Hochschulwelt zu erhalten.

Jedes Semester beginnen hunderte Menschen mit den unterschiedlichsten Vorgeschichten und Vorkenntnissen ein Studium an der Universität zu Köln. Es ist ein Anliegen der Studieneingangsbefragung, mehr über diese unterschiedlichen Startvoraussetzungen zu erfahren und unter anderem die folgenden Fragen zu beantworten: Welche Rolle spielen die Bildungsherkunft, der Migrationsstatus oder die schulische und berufliche Vorbildung für den Studieneinstieg? Wie gut gelingt die Integration in die universitäre Welt und das neue soziale Umfeld? Welche Verpflichtungen neben dem Studium sind besonders belastend? Wie wirkt sich all dies auf die Studienzufriedenheit aus? Darüber hinaus soll auch eine kritische Rückmeldung über die speziell an Studienanfänger/-innen gerichteten Informations-, Beratungs- und Betreuungsangebote der Universität zu Köln eingeholt werden.

Die Studieneingangsbefragung ist als quantitative Onlinebefragung  mit einem Umfang von ca. 15 Minuten angelegt, zu der die Studierenden gegen Ende ihres ersten Hochschulsemesters über ihren S-MAIL-Account eingeladen werden.

Projektfortschritt

2016 (Planung)

  • Befragung der Erstsemester im Wintersemester 2015/2016
  • Befragung der Erstsemester im Sommersemester 2016
  • Ergebnisbericht auf Basis der Ergebnisse des Studienjahrs 2016

2015

  • Start der umfassend überarbeiteten Befragung im Sommersemester 2015
  • Methodische Überprüfung und Weiterentwicklung der Befragungsinstrumente

2014

  • Neukonzeption der Studieneingangsbefragung

2013

  • Keine Studieneingangsbefragung aufgrund von Budgetkürzungen

2012   

2011

2010

2009

2008

  • Start des Projekts